Bericht Trainingslager Froschmühle 24.-26.3.2017


Ein Bericht von Antonia Bräuer (USV Jena)












Von Freitag dem 24.3.- Sonntag dem 26.3.2017 fand unser Thüringer Trainingslager in Vorbereitung auf den diesjährigen JJLVK statt. Nach der Anreise am Freitag gab es leckeres Abendbrot und später haben wir einen sehr interessanten und aufschlussreichen Vortrag von Till Geiler über verschiedene O-Techniken gehört. Am Samstag haben wir nach dem Frühsport und dem Frühstück unser erstes Training (Schleppstaffel) absolviert. Es wurde organisiert von Florian Pasda. Wir hatten die Wahl zwischen normaler und reduzierter Karte. Die Nachmittagseinheit war ein Staffelstarttraining. Wir waren in vier Gruppen geteilt, und jede Gruppe hat 2-4 Strecken geschafft. Am Abend haben wir noch eine theoretische Einheit und eine Ideenrunde für den JLVK gemacht. Sonntag früh gab es noch mal ein freiwilligen Frühsport und dann das letzte Training, den Score-OL. Die Zeitbegrenzung war 90 Minuten. Der Score lief für die meisten gut und alle waren zufrieden. Danach kamen die Eltern zum Abholen. Es war ein sehr gutes Trainingslager und es hat uns viel Spaß gemacht. Ob es auch erfolgreich war werden unsere Platzierungen in dieser Wettkampfsaison zeigen! ?

In den diesjährigen Thüringer D-Kader berufen sind: in der D/H 14: Elin Hochstetter, Antonia Bräuer, Louis Usbeck und Nils Heinert, in der D/H 16: Lene Notni, Johanna Strobel, Nico Pöhlmann, Till Geiler und Erik Schindler, in der D 18: Franziska Hochstetter und Paulina Strobel.

Im Thüringer F-Kader laufen 2017: aus der H 20: Paul Pasda, Veit Slodovski und Joris Hochstetter.

Veit Slodowski ist außerdem im Bundeskader und Till Geiler in der Infogruppe nominiert.