Hinweise zur Thüringer Rangliste

Wer wird in der Thüringer Rangliste gezählt?
Alle Läufer aus Thüringer Sportvereinen.

Ab dem Jahr 2007 erhält jeder teilnehmende Sportler in den Kategorien D10, D12, H10 und H12 unabhängig von seinem Ergebnis wenigstens 10 Ranglistenpunkte pro teilgenommenen Wettkampf. Erringt er im Wettkampf mehr als 10 Punkte, so geht die von ihm erreichte Punktzahl in die Ranglistenwertung ein.

Startet ein Läufer bei einem RL im Einzelfall in einer leistungsmäßig höheren Klasse, nimmt er die dort erreichten Punkte in seine normale Altersklasse mit.

Möchte ein Läufer die ganze Saison in einer höheren Klasse gewertet werden, teilt er dies spätestens beim ersten RL der Saison dem Ranglistenführer mit.

Berechnung der Thüringer Rangliste:

Für jeden Lauf wird die erreichte Punktzahl nach folgender Formel berechnet:

    Punkte = Siegerzeit / eigene Zeit * 100

Für die Gesamtwertung werden dann die besten Läufe herangezogen. Die Zahl der besten Läufe wird jedes Jahr bekannt gegeben. (meist sind es 4 von 7 Läufen). Wer am Ende die meisten Punkte erreicht hat, der ist Ranglistensieger.

Kommt es in der Gesamtwertung zu Punktgleichheit, so wird bei den Punktgleichen ein weiterer Lauf für die Entscheidung zuhilfe genommen. Besteht dann immer noch Punktgleichheit, so entscheidet die Platzierung bei den Thüringer Meisterschaften in folgender Reihenfolge:
  1. Langstrecke
  2. Mitteldistanz
  3. Sprint
Besteht nach diesem Kriterium immer noch Punktgleichheit, so entscheidet die Streckenlänge des besten Wettkampfes über die Platzierung, dabei hat die längere Strecke Vorrang vor der kürzeren.

Sollte danach immer noch Punktgleichheit bestehen, so teilen sich die Betroffenen die Platzierung.

Beim ersten Aufruf wird die Rangliste des aktuellen Jahres angezeigt. Ältere Ranglistenwertungen können über die Navigation durch die entsprechenden Jahre angezeigt werden.

Im Jahr 2002 steht neben der "normalen" Ranglistenwertung auch eine Wertung der "Kurzrangliste" zur Auswahl.